Über mich

Lebenslauf Dr. Stefan Vesper, Stand Februar 2021

1. Persönliche Angaben:

Geboren am 15.2.1956 in Düsseldorf

Verheiratet, 2 Töchter, 3 Enkel

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Mitglied der Christlich-Demokratischen Union (CDU)

Mitglied des Bundes Neudeutschland (ND)

Mitglied der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB)

Mitglied von SlowFood

Mitglied des Deutschen Alpenvereins (DAV)

Mitglied im Förderverein Romanische Kirchen Köln

Mitglied von donum vitae und dessen Stiftungsrat

2. Ausbildung und beruflicher Werdegang:

1976-1982 – Studium der Geschichte und Katholischen Theologie in Köln und Bonn 1982, Erstes Staatsexamen

1986 – Zweites Staatsexamen

1987-1999 – Pädagogischer Mitarbeiter am Katholisch-Sozialen Institut (KSI) der Erzdiözese Köln in Bad Honnef

1989-1992    Promotion zum Dr. phil. an der Universität Osnabrück/Vechta im Fach Religionspädagogik/Erwachsenenbildung mit einer Arbeit zum Thema „Herausforderungen und Chancen katholisch-sozialer Erwachsenenbildung am Beispiel des konziliaren Prozesses für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung

WS 94/95 – Lehrauftrag am Seminar für Kath. Theologie der Universität Köln

1.1.1996 – Tätigkeit beim Sekretariat des Rates d. Europ. Bischofskonferenzen 31.12.1997   (CCEE) in St. Gallen als Versammlungssekretär für die Zweite Europäische Ökumenische Versammlung (EÖV2) in Graz „Versöhnung – Gabe Gottes und Quelle neuen Lebens“ (23.-29.6.1997)

1.1.1998 – Fortsetzung der Tätigkeit beim KSI in Bad Honnef (50 %) und Leiter der von der Europäischen Föderation für Katholische Erwachsenenbildung (FEECA) und der Kath. BAG für Erwachsenenbildung (KBE) eingerichteten Internationalen Arbeitsstelle für Erwachsenenbildung (IAE) in Brüssel (50 %)

1.9.1999 – Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) Funktionen u.a.: Mitglied des ZdK, des Präsidiums des ZdK und des Hauptausschusses des ZdK kraft Amtes sowie beratendes Mitglied der Gemeinsamen Konferenz von Deutscher Bischofskonferenz und ZdK, Verantwortlicher für die Europäischen Kontakte im Europ. Laienforum (ELF) und insbesondere der bilateralen Treffen der Präsidien von KLRÖ und KAÖ und ZdK

1.1.2020 – Eintritt in den vorgezogenen Ruhestand

3. Weitere Funktionen und Vertretungen:

Renovabis, Vorsitzender des Verwaltungsrates und des Stiftungsrates,

Synodaler Weg von DBK und ZdK, Mitglied der Synodalversammlung

Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Vorsitzender des Vorstandes

Förderverein Romanische Kirchen Köln e.V., Stellvertretender Vorsitzender